billige Kredite auch ohne Schufa

Umschuldung spart bares Geld



Konsumentenkredite sind flexible Ratenkredite: Sie können nicht nur zur Finanzierung von Konsumanschaffungen, sondern auch zu jedem anderen Zweck genutzt werden. Ein häufiges Einsatzfeld betrifft die Umschuldung bestehender Verbindlichkeiten: Werden mit einem Konsumentenkredit andere Ratenkredite, der Dispositionskredit bei der Hausbank sowie ggf. auch Ratenzahlungen im Versandhandel abgelöst, können oft Kosten in erheblichem Umfang gespart werden.

Darüber hinaus wird eine bessere Übersicht über die bestehenden Kredite hergestellt, wenn nur noch eine Rate an eine Stelle geleistet werden muss. Umschuldungen lohnen sich besonders dann, wenn der neue Kredit zu günstigeren Zinsen zu haben ist als die bestehenden Darlehen. Da das Zinsniveau sich immer wieder ändert, können Verbraucher regelmäßig von Umschuldungen profitieren.

Umschuldung: Kosten reduzieren und Freiraum schaffen

Die Zinsen für Dispositionskredite sind oft deutlich teurer als die von Konsumentenkrediten, die in regelmäßigen Raten zurückbezahlt werden. Während die Zinsen des Überziehungskredits fast immer im zweistelligen Prozent-Bereich liegen, kosten Ratenkredite oft nur fünf bis sechs Prozent Zinsen im Jahr. Noch teurer als der Dispo und damit noch besser für eine Umschuldung geeignet sind Kredite, die in Verbindung mit einer Revolving-Kreditkarte in Anspruch genommen werden.

Mit einer Umschuldung lassen sich nicht nur die Zinskosten senken. Durch die Neustrukturierung der Verbindlichkeiten können Verbraucher auch die Laufzeit neu bestimmen – und damit auch die Höhe der monatlichen Rate. Auf diesem Weg kann die Rückzahlung der offenen Darlehen den persönlichen finanziellen Verhältnissen neu angepasst werden: Steht wenig Geld zur Verfügung, wird für den neuen Konsumentenkredit eine lange Laufzeit vereinbart, stehen mehr Mittel zur Verfügung, bietet sich dementsprechend eine kurze Laufzeit mit zügiger Rückzahlung an.

Vor jeder Umschuldung sollten die bestehenden Kredite daraufhin geprüft werden, ob eine sofortige Rückzahlung in voller Höhe ohne Kosten möglich ist. Bei Dispositionskrediten und Revolving-Card-Saldi ist dies nie ein Problem: Die Darlehen können jederzeit und in vollem Umfang getilgt werden, indem einfach ein entsprechender Betrag auf das Giro- bzw. Kreditkartenkonto überwiesen wird. Die Bank muss darüber nicht gesondert informiert werden. Anders gestaltet sich dies bei Ratenkrediten: Je nach Darlehensvertrag kann die Bank für eine vorzeitige Rückzahlung eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Nur wenn im Kreditvertrag ausdrücklich die Möglichkeit kostenloser Sondertilgungen vorgesehen ist, fallen keine Belastungen an. Ansonsten kann die Vorfälligkeitsentschädigung einen wesentlichen Teil der mit der Umschuldung bezweckten Zinsersparnis zunichte machen. Mitunter ist wegen sehr hoher Kündigungskosten sogar von einer Ablöse abzuraten. Finden sich im Kreditvertrag keine genauen Angaben zur Höhe einer etwaigen Vorfälligkeitsentschädigung, sollte die darlehensgebende Bank kontaktiert und befragt werden.

Umschuldungen sind besonders günstig, wenn das allgemeine Zinsniveau am Markt niedrig ist. Verbraucher sollten deshalb nicht nur bei konkretem Kapitalbedarf nach günstigen Konditionen suchen, sondern bei bestehenden Verbindlichkeiten von Zeit zu Zeit das Zinsniveau in Erfahrung bringen, um günstige Möglichkeiten nicht zu verpassen.

Comments are closed.