billige Kredite auch ohne Schufa

Postidentverfahren

Seit der Handel im Internet ermöglich wurde, musste man ein Verfahren zur Identifikation von Personen einführen, welche nicht selbst vorstellig waren. Dies wurde durch das von der Deutschen Post durchgeführte Postidentverfahren realisiert. Sofern ein Kunde beispielsweise ein Darlehen über das Internet aufnehmen will, kann er dies mittlerweile problemlos mit seinem Computer durchführen. Das entsprechende Bankinstitut kann die genaue Identität des künftigen Kreditnehmers dann problemlos über das Postidentformular feststellen, welches der Kunde zuvor in der Postfiliale ausgefüllt hat. Im Zuge des Geldwäsche-Gesetzes, welches die Kontoeröffnung und Kreditvergabe lediglich an genau identifizierte Personen genehmigt, wurde das Postidentverfahren eingeführt. Die Post bietet das Postidentverfahren in drei möglichen Formen an, wobei alle eins gemeinsam haben. Dies wäre das Reklamationsangebot durch eine entsprechende Servicenummer, das Bereitstellen sämtlicher Formulare sowie die Datenaufnahme und Signatur des Kunden. Dadurch kann eine höhere Sicherheit vor Betrug und Fälschung garantiert werden. Bei dem Basic-Verfahren können zusätzliche Unterlagen vom Kunden der Identifikationsurkunde hinzugefügt werden, wobei eine Identifizierung bei der Deutschen Post vorzunehmen ist. Bei dem Comfort-Verfahren kann eine Warensendung gemeinsam mit der Postidenturkunde versendet werden. Die Identifikation kann in diesem Fall durch einen Postangestellten direkt beim Kunden vorgenommen werden. Bei dem Spezial-Verfahren ist es möglich, dass die Identifikation auf sämtlichen Dokumenten und Urkunden vollzogen wird.

Comments are closed.