billige Kredite auch ohne Schufa

Kreditsicherheit

Die Bankinstitute vergeben Kredite grundsätzlich nur dann, wenn die Kreditnehmern auch entsprechende Sicherheiten vorweisen können. Damit sichern sich die Bankhäuser vor dem Kreditausfallrisiko ab und können diese Sicherheiten verwerten, wenn der Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Es gibt dabei verschiedene Arten von Sicherheiten in Form von personenbezogenen sowie sachlichen Kreditsicherheiten. Daneben existieren noch die Pseudo-Sicherheiten, welche zwar als Sicherheiten genommen werden können, in der Praxis wegen der fehlenden Verwertbarkeit jedoch keine Sicherheit darstellen. Die Bürgschaft ist eine personenbezogene Kreditsicherheit, deren Sicherheit in einer anderen Person liegt und dessen Vermögen sowie Einkommen. Zu den dinglichen Sicherheiten zählen unter anderem die Grundschuld bei Immobiliendarlehen, die Sicherungsübereignung von Autos sowie die Verpfändung von Spar- oder Wertpapierguthaben und die Abtretung von Forderungen.

Comments are closed.