billige Kredite auch ohne Schufa

Kreditgrenze

Die Kreditgrenze stellt die maximale Höhe eines Kredites dar, der vom Kreditnehmer abgerufen darf. Hierbei geht es oft um die so genannten Kontokorrentkredite, Abrufdarlehen oder auch normalen Dispositionskrediten. In der Regel verlangen Bankinstitute die Zinsen jedoch nur auf den in Anspruch genommenen Geldbetrag. Somit bieten sich gerade die Kontokorrentkredite besonders gut an, um kurzfristige finanzielle Engpässe zu überbrücken. Die Kreditgrenze wird von dem Bankinstitut bestimmt und kann unterschiedlich hoch ausfallen, da sie teils an verschiedenen Kriterien bemessen wird. Bei privaten Personen liegt die Kreditgrenze in etwa bei zwei oder drei Monatsgehältern des Bankkunden, wobei es auch auf die Qualität und Dauer der geschäftlichen Beziehung zwischen dem Kunden und Bankinstitut ankommt. Außerdem muss die Bank sicher sein, dass der Kunde den zur Verfügung gestellten Kreditrahmen auch wieder ausgleichen kann. In der Regel liegen bei variablen Krediten die Zinssätze weit über denen der herkömmlichen Kredite. Für den Kunden ist bei diesen Krediten gerade die hohe Flexibilität von großem Vorteil.

Comments are closed.