billige Kredite auch ohne Schufa

Kreditabsicherung

Sobald ein Bankinstitut einem Darlehensnehmer einen Kredit gewährt, liegt ein entsprechendes Risiko vor, dass die Bank den Kreditbetrag nicht komplett zurück gezahlt bekommt, da Darlehensnehmer beispielsweise seine Monatsraten nicht begleichen kann. Diesbezüglich können sich beide Seiten absichern. Das Bankinstitut verlangt vom Kreditnehmer in der Regel gewisse Sicherheiten, während dieser auch bestimmte Vorkehrungen treffen kann, um das Ausfallrisiko des Darlehens zu minimieren. Dies ist beispielsweise die so genannte Restkreditversicherung oder auch die Risikolebensversicherung. Bei der Restkreditversicherung kann man neben der Risikoabsicherung auch noch das Risiko der Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit absichern, während man bei der Risikolebensversicherung das finanzielle Risiko absichert. Um das Ausfallrisiko eines Darlehens zu minimieren, ist eine Kreditsicherung heutzutage ab einer bestimmten Kreditsumme üblich. In einigen Fällen werden von dem Bankinstitut gewisse Darlehenssicherheiten vorgeschrieben und teilweise kann sich der Darlehensnehmer die Form der Kreditsicherheiten auch aussuchen. Bei den Immobilienkrediten akzeptieren die Banken normalerweise nur Sicherheiten in Form von Hypotheken oder einer Grundschuld. Anders sieht es da bei dem gewöhnlichen Ratenkredit aus, wo die Wahl der Kreditsicherheiten weitaus größer ist. Hier akzeptieren die Bankinstitute unter anderem Bürgschaften sowie Sicherungsübereignungen und die Wertpapierverpfändung.

Comments are closed.