billige Kredite auch ohne Schufa

Kapitaldienst

Mit einem Kapitaldienst bezeichnet man sämtliche Finanzbelastungen, die der Darlehensnehmer bezüglich der Darlehensaufnahme zu tragen hat. Dazu gehören alle Kosten wie beispielsweise die Zinsen sowie Bearbeitungsgebühren und die eigentliche Tilgung. Diesen Ausdruck kann man schon vor der Aufnahme des Kredites unter der Kapitaldienstberechnung finden. Hierunter versteht man die Auflistung der Ausgaben und Einnahmen jeden Monat, was man auch als Haushaltsrechnung bezeichnet. In der Regel ist es jedoch bei jedem Kreditantrag enorm wichtig, dass die Kapitaldienstfähigkeit des Kunden geprüft wird und das Kreditinstitut unter Umständen weitere Sicherheiten vom Kreditnehmer verlangt. Der Darlehnsnehmer beweist mit der Kapitaldienstfähigkeit, dass er sämtliche Tilgungs- sowie Zinszahlungen aus seinen Einkünften begleichen kann. Das Bankinstitut gewährt dem Kunden erst einen Kredit, wenn dieser auch den erwünschten Kapitaldienst erwirtschaften kann. Das Bankinstitut prüft die Kapitaldienstfähigkeit eines Kunden mittels unterschiedlicher Faktoren. Neben den normalen Ausgaben und Einnahmen gehören auch das frei zur Verfügung stehende Gehalt sowie das aktuelle Beschäftigungsverhältnis dazu.

Comments are closed.