billige Kredite auch ohne Schufa

Girokonto

Bei dem Girokonto handelt es sich um eines der am meisten verbreiteten und bekanntesten Finanzprodukte. Heutzutage kommt so gut wie kein Verbraucher mehr an dem Girokonto vorbei, während man Kredite sowie Aktien oder ein normales Sparkonto nicht zwangsläufig nutzen muss. Anfangs war das Girokonto nur zur Zahlungsverkehrsabwicklung gedacht, mittlerweile sind jedoch mehr Funktionen dazugekommen. Nichts desto trotz besteht die primäre Aufgabe des Girokontos darin, dass sämtliche Geldaus- sowie Geldeingänge des Bankkunden über dieses Konto abgewickelt werden. Dies wird unter anderem mittels Barverfügungen, Lastschriften sowie Überweisungen und in Form von Kontoeinzahlungen gewährleistet. Daneben können die Bankkunden ihr Girokonto auch zur Nutzung eines Dispositionskredites oder der Kreditkarte verwenden. Vor allem bei den Gebühren von Girokonten sollte man genau hinsehen, weil sich die Angebote der Bankinstitute diesbezüglich stark unterscheiden können. Mittlerweile können die Kunden ein Girokonto teils auch ohne zu zahlende Kontoführungsgebühren nutzen. Zur Geldanlage eignet sich daneben auch eine Kombination von Girokonto sowie Tagesgeldkonto, was sich für den Kunden durchaus als nützlich erweisen kann. Wenn man die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, kann ein Girokonto auf dem üblichen Weg in der Bankfiliale oder aber auch über den Internetauftritt des Bankinstituts eröffnet werden.

Comments are closed.